Vegan Pad Thai

Veganes Pad Thai mit Gemüse

Eine vegane Variante des klassischen thailändischen Nudelgerichts „Pad Thai“ mit Karotten und Zucchini.

Zutaten für 2 Portionen:

100 g breite Reisnudeln

1 Zucchini

2 Karotten

1 Esslöffel Pflanzenöl

1 Rote Chillischote

Saft von 1/2-1 Limette

1 Esslöffel Worcestershire-Sauce

3 Esslöffel dunkle Sojasauce

1 Esslöffel Tamarinde-Paste

2 Esslöffel Wasser

2 Teelöffel brauner Zucker

1 Teelöffel Sesamöl

1 Esslöffel Erdnüsse

1 Esslöffel Korianderblätter

2 Frühlingszwiebeln

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Die Reisnudeln nach Packungsangaben kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Aus der Zucchini und den Karotten mit einem Spiralschneider Gemüsenudeln herstellen. Für die Marinade die Chillischote entkernen und fein hacken, dann mit Limettensaft, Worcestershire-Sauce, Sojasauce, Tamarinde-Paste, Wasser, Zucker und Sesamöl vermischen. Gut umrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Karotten-Nudeln darin für 3-4 Minuten anbraten. Die Zucchini hinzugeben un für weitere 3-4 Minuten braten. Schließlich die Marinade und Reisnudeln hinzugeben, gut vermischen und auf niedriger Flamme stehen lassen, um die Nudeln zu erhitzen. Die Erdnüsse und Korianderblätter hacken und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Pad Thai mit Erdnüssen, Koriander und Frühlingszwiebeln garniert servieren.

Veganes Pad Thai mit Gemüse
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 100 g breite Reisnudeln
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Rote Chillischote
  • Saft von ½-1 Limette
  • 1 Esslöffel Worcestershire-Sauce
  • 3 Esslöffel dunkle Sojasauce
  • 1 Esslöffel Tamarinde-Paste
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel Erdnüsse
  • 1 Esslöffel Korianderblätter
  • 2 Frühlingszwiebeln
Zubereitung
  1. Die Reisnudeln nach Packungsangaben kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Aus der Zucchini und den Karotten mit einem Spiralschneider Gemüsenudeln herstellen.
  3. Für die Marinade die Chillischote entkernen und fein hacken, dann mit Limettensaft, Worcestershire-Sauce, Sojasauce, Tamarinde-Paste, Wasser, Zucker und Sesamöl vermischen.
  4. Gut umrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  5. Das Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Karotten-Nudeln darin für 3-4 Minuten anbraten.
  6. Die Zucchini hinzugeben un für weitere 3-4 Minuten braten.
  7. Schließlich die Marinade und Reisnudeln hinzugeben, gut vermischen und auf niedriger Flamme stehen lassen, um die Nudeln zu erhitzen.
  8. Die Erdnüsse und Korianderblätter hacken und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  9. Das Pad Thai mit Erdnüssen, Koriander und Frühlingszwiebeln garniert servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: