sweet potato falafel

Süsskartoffel-Falafel mit rotem Krautsalat

Falafel aus Süsskartoffel und Kichererbsenmehl mit rotem Krautsalat und Thai-Dressing.

Zutaten für 2 Portionen:

1 Süsskartoffel, circa 350 g

1 Grosszügige Handvoll Petersilie-Blätter 

1 Rote Chili-Schote

1 Knoblauchzehe

Je 1/4 Teelöffel Kreutzkümmel, Cayenne-Pfeffer, gemahlener Koriander

Je 1 Teelöffel Paprikapulver ind Kurkuma

100 g Kichererbsenmehl

20 g Semmelbrösel

1 Esslöffel Olivenöl

200 g Frischer Rotkohl

3 Esslöffel ungesüsster Sojajoghurt

1 Esslöffel Tahin

Saft von 1/2 Zitrone

2 Esslöffel Sesam

Salz & Pfeffer

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Die Haut der Süsskartoffel ein paar Mal mit einer Gabel einstechen und sie dann circa 8 Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Den Knoblauch schälen, die Chili entkernen und beides grob hacken. Knoblauch, Chili, Petersilie, Öl und Gewürze mit dem Pürierstab zu einer groben Paste verarbeiten. Den Ofen auf 175° Grad Celsius bei Ober-und Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel die Gewürzpaste, Kichererbsenmehl, Semmelbrösel, 1/2 Teelöffel Salz und etwas Pfeffer zusammenfügen. Die Süsskartoffel halbieren, das Innere mit einem Löffel herausholen und zu den übrigen Zutaten geben. Alles gut vermischen und aus der entstandenen Masse 8 Bällchen formen. Diese platt drücken, in Sesam wälzen und 20 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit den Rotkohl fein hobeln und aus der Sojajoghurt, Tahin und Zitronensaft ein Dressing herstellen, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Rotkohl vermischen. Die Falafel mit dem Krautsalat servieren oder beides auf Pitabrot anrichten.

Süsskartoffel-Falafel mit rotem Krautsalat
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 Süsskartoffel, circa 350 g
  • 1 Grosszügige Hand voll Petersilie-Blätter
  • 1 Rote Chili-Schote
  • 1 Knoblauchzehe
  • Je ¼ Teelöffel Kreutzkümmel, Cayenne-Pfeffer, gemahlener Koriander
  • Je 1 Teelöffel Paprikapulver ind Kurkuma
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 20 g Semmelbrösel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 200 g Frischer Rotkohl
  • 3 Esslöffel ungesüsster Sojajoghurt
  • 1 Esslöffel Tahin
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 Esslöffel Sesam
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Haut der Süsskartoffel ein paar Mal mit einer Gabel einstechen und sie dann circa 8 Minuten in der Mikrowelle erhitzen.
  2. Den Knoblauch schälen, die Chili entkernen und beides grob hacken.
  3. Knoblauch, Chili, Petersilie, Öl und Gewürze mit dem Pürierstab zu einer groben Paste verarbeiten.
  4. Den Ofen auf 175° Grad Celsius bei Ober-und Unterhitze vorheizen.
  5. In einer Schüssel die Gewürzpaste, Kichererbsenmehl, Semmelbrösel, ½ Teelöffel Salz und etwas Pfeffer zusammenfügen.
  6. Die Süsskartoffel halbieren, das Innere mit einem Löffel herausholen und zu den übrigen Zutaten geben.
  7. Alles gut vermischen und aus der entstandenen Masse 8 Bällchen formen. Diese platt drücken, in Sesam wälzen und 20 Minuten im Ofen backen.
  8. In der Zwischenzeit den Rotkohl fein hobeln und aus der Sojajoghurt, Tahin und Zitronensaft ein Dressing herstellen, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Rotkohl vermischen.
  9. Die Falafel mit dem Krautsalat servieren oder beides auf Pitabrot anrichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: