Pasta oven roasted tomatoes

Pasta mit Thymian-Ofentomaten

Für dieses simple Rezept werden die Tomaten mit Thymian bei niedriger Temperatur im Ofen gegart und werden so herrlich aromatisch.

Zutaten für zwei Portionen:

300g Cherrytomaten

4-5 Zweige Thymian

1 Esslöffel Olivenöl

Salz & Pfeffer

250 g Linguine oder Spaghetti

Zubereitungsdauer: 1 Stunde, 30 Minuten

Zubereitung:

Den Backofen auf 100 Grad Celsius, Ober- und Unterhitze vorheizen.

Cherrytomaten von den Rispen trennen und halbieren. 

Anschließend die Cherrytomaten in einer ofenfesten Form mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander anordnen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer bestreuen. Dann die Thymianblättchen von den Stängeln abzupfen und darüber streuen.

Dann die Tomaten für eine Stunde oder etwas länger im Ofen garen.  Sie sind fertig, wenn sie etwas schrumpelig aussehen und anfangen, an den Rändern etwas braun zu werden.

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, etwas Salz hinein geben und sofort die Nudeln hinzufügen. Die Nudeln nach der auf der Packung angegebenen Kochdauer abgiessen und mit den Tomaten zusammen anrichten.

Pasta mit Thymian-Ofentomaten
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Pasta mit Thymian-Ofentomaten
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 300g Cherrytomaten
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Linguine (ersatzweise Spaghetti)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 100 Grad Celsius vorheizen.
  2. Dann die Cherrytomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander in einer ofenfesten Form anordnen.
  3. Die Blättchen von den Thymian-Stängeln abzupfen und darüber streuen.
  4. Anschließend die Tomaten salzen, pfeffern und mit dem Olivenöl beträufeln.
  5. Die Tomaten für 60-70 Minuten im Ofen garen, bis sie etwas schrumplig werden und eine dunkle Farbe annehmen.
  6. Während die Tomaten im Ofen garen, die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.
  7. Die Pasta auf Tellern anrichten, mit den Tomaten vermengen und servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: