Coconut-Chocolate-Snowballs

Kokos-Schokoladen-Schneebälle

Diese niedlichen weihnachtliche Kuchen-„Pralinen“ eignen sich gut als Geschenk für Liebhaber von Kokos und weisser Schokolade.

Zutaten:

200 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

100 g Kokosraspeln

125 g weisser Zucker

125 ml neutrales Pflanzenöl

160 ml Pflanzenmilch 

80 ml Kokosmilch

200 g vegane weisse Schokolade

20-25 Pralinenförmchen

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver, Zucker und 15 g Kokosraspeln in eine Schüssel geben und vermischen. Öl und Pflanzenmilch zusammen in ein hohes Gefäß geben, sie müssen aber nicht vermischt werden. Die Flüssigkeit nach und nach zu den trockenen Teigzutaten geben und dabei mit dem Handrührgerät vermischen, bis eine cremige Masse entsteht. Diese in eine kleine Kuchenform (15 cm Durchmesser) geben und im Ofen 40-45 Minuten backen. Die Kuchenform aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, diesen mit den Fingern zerbröseln, in eine Schüssel geben und mit der Kokosmilch zusammen eine leicht klebrige Masse herstellen. Aus dieser Masse Kugeln mit je circa 2,5 cm Durchmesser formen, diese auf einen Holzbrett anordnen und dieses für 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen – so lassen sich die Kugeln besser verarbeiten.

Nachdem die Kugeln etwas angefroren sind, diese wieder aus dem Tiefkühlfach nehmen und bereitstellen. Die Kokosraspeln auf einen grossen Teller geben und genug Pralinenförmchen für alle Kugeln bereitstellen. Dann einen mittelgrossen Topf zu 2/3 mit Wasser füllen und dies erhitzen, so dass es ganz leicht köchelt. Die Schokolade zerbröseln, in einen kleinen Topf geben und diesen in den Topf mit Wasser hineinstellen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist mithilfe von zwei Gabeln nacheinander alle Kugeln zuerst in die Schokolade tauchen und umhüllen, dann in den Kokosraspeln wälzen und in die Pralinenförmchen geben.

Kokos-Schokoladen-Schneebälle
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 20
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 100 g Kokosraspeln
  • 125 g weisser Zucker
  • 125 ml neutrales Pflanzenöl
  • 160 ml Pflanzenmilch
  • 80 ml Kokosmilch
  • 200 g vegane weisse Schokolade
  • 20-25 Pralinenförmchen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Zucker und 15 g Kokosraspeln in eine Schüssel geben und vermischen.
  3. Öl und Pflanzenmilch zusammen in ein hohes Gefäß geben, sie müssen aber nicht vermischt werden.
  4. Die Flüssigkeit nach und nach zu den trockenen Teigzutaten geben und dabei mit dem Handrührgerät vermischen, bis eine cremige Masse entsteht.
  5. Diese in eine kleine Kuchenform (15 cm Durchmesser) geben und im Ofen 40-45 Minuten backen.
  6. Die Kuchenform aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, diesen mit den Fingern zerbröseln, in eine Schüssel geben und mit der Kokosmilch zusammen eine leicht klebrige Masse herstellen.
  8. Aus dieser Masse Kugeln in der Größe von Trüffeln formen, diese auf einen Holzbrett anordnen und für 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen.
  9. Nachdem die Kugeln etwas angefroren sind, diese wieder aus dem Tiefkühlfach nehmen und bereitstellen.
  10. Die Kokosraspeln auf einen grossen Teller geben und genug Pralinenförmchen für alle Kugeln bereitstellen.
  11. Einen mittelgrossen Topf zu ⅔ mit Wasser füllen und dies erhitzen, so dass es ganz leicht köchelt.
  12. Die Schokolade zerbröseln, in einen kleinen Topf geben und diesen in den Topf mit Wasser hineinstellen.
  13. Wenn die Schokolade geschmolzen ist mithilfe von zwei Gabeln nacheinander alle Kugeln zuerst in die Schokolade tauchen und umhüllen, dann in den Kokosraspeln wälzen und in die Pralinenförmchen geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten: